THERAPIEFORMEN


Die Atemarbeit ist für jeden Menschen in jedem Alter geeignet.

 

Therapieformen:

Gruppenuntericht

Im Gruppenuntericht beleben  Sie den Atem mit einfachen angepassten Uebungen im Sitzen, Gehen Stehen oder Liegen. Der Atemrythmus wird ausgelichen, die Atemkraft gestärkt. Beim Ueben wird Ihen bewusst wie sie mit sich selbst sowie alltäglichen Aufgaben und Anfordrungen umgehen.

 

Einzeltherapie

Die Einzeltherapie geht auf die persönlichen Anliegen ein, sie wird individuell gestaltet. Während der Atembehandlung liegen Sie bekleidet auf einer bequemer Liege.. Bei der Einzelsitzung unterstütze ich Sie mit den Händen ihre Atembewegungen Darauf antworten Sie unbewusst, der Atem verändert sich. Sie kommen zu sich selbst und beginnen, Körper, Atem und Innenleben immmer deutlicher wahrzunehmen. Auf diese Weise erleben Sie mehr Gelassenheit und erfahren mehr Kraft für den Alltag zu bewältigen.        

 

Atemtherapie für was?

-Atembeschwerden

-Atemrhytmusstörungen/Stoffwechselstörungen

-Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung

-Rehabilitation nach Operationen und Unfällen

-vegetative Störungen

-Kopfschmerzen und Migräne

-Zyklusstörungen

-Kreislaufstörungen

-Spannungs und Erschöpfungszustände(Burn out)

-Störung in der zwischenmenschlichen Kommunikation

-seelische Verstimmungen

-Als Massnahme der Krankheitsvorbeugung 

-Neuorientierung

-Prüfungsangst

 

 

 

 

Krankenkassen

Die meisten Krankenkassen übernehmen ein Teil der Behandlungskosten, wenn Sie den Zusatz für Naturheilkunde abgeschlossen haben.